Joyful Learning School Sunyani/Ghana

 

Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Grundschule Ehmen-Mörse und der Joyful Learning School in Sunyani/Ghana. (Link zur website)

 

 

Eine kurze Fabel macht deutlich was unsere Schüler- und Lehrerschaft zu dieser Partnerschaft motiviert:

 

Unsere GS Ehmen-Mörse ist Teil des Netzwerks „Niedersächsische Schulen MIT Afrika“

Ich finde es schon ganz schön bemerkenswert, dass in einer Zeit, in der die Welt stillzustehen scheint und sämtliche Pläne und Aktionen auf "danach" verschoben werden, ein Netzwerk für Schulen in Niedersachsen mit Partnerschulen in Afrika entsteht, von dem letztendlich schon jetzt, in dieser Zeit der Einschränkungen und Grenzen, alle Beteiligten profitieren sollen. Die Rede ist vom Netzwerk "Nds. Schulen MIT Afrika", initiiert von Tobias Rusteberg, einem Gymnasiallehrer aus Osterode am Harz, in Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Kultusministerium. 

Glück im Unglück

Als uns der Hilferuf am Anfang der Pandemie erreichte, waren natürlich auch wir als Partnerschule besorgt um den Fortbestand der Joyful Learning School (JLS). Da die JLS eine Privatschule ist, gab es durch die Schulschließung keine Einnahmen mehr durch das Schulgeld der Schüler:innen. Die Eltern können ihre Farmprodukte nicht mehr auf den seit Corona geschlossenen Märkten verkaufen und sind auf kleine Verkäufe von Haus zu Haus angewiesen. 

Erspartes der Schule, womit die Lehrer:innen noch bis April bezahlt werden konnten, war schnell aufgebraucht.

Seiten