Aktuelles

Lebendiger Adventskalender 2016

Lebendiger Adventskalender 2016
Lebendiger Adventskalender 2016

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass die Grundschule Ehmen-Mörse am Standort Ehmen ein Austragungsort für den Lebendigen Adventskalender ist. Einige Lehrinnen haben mit ihren Schüler/innen im Vorfeld Lieder und Texte einstudiert, die am Abend vorgeführt wurden. Es begannen die 1. Klassen mit einem gemeinsamen Lied ("Dicke rote Kerzen" und dem Bratapfelgedicht, gefolgt von den 3. und 4. Klassen mit dem weniger bekannten, aber sehr schönem Lied "Fürchte dich nicht".

Video über die Joyful Learning School

 

Noemi, Tochter von Reinhild Zenk und Owusu Agyei (Gründer der Joyful Learning School) hat ein Video über das Schulprojekt in Ghana gedreht. Man bekommt einen tollen Einblick in das Projekt, über den Alltag in der Schule und sogar über den Aufenhalt in Deutschland erzählt Noemi darin.

Noemi hat damit beim Project for Awesome 2016 - online creators decreasing world suck teilgenommen. Das Voting ist beendet, das Ergebnis des Wettbewerbs aber noch nicht verkündet. 

Skypen mit der Joyful Learning School

Skype Ghana
Skype Ghana

Am Nikolaustag war es endlich so weit, unsere 1. Kommunikation mit unserer Partnerschule in Ghana sollte via Skype stattfinden. Die Verbindung gelang und so sangen unsere Viertklässler Weihnachtslieder, flöteten und trugen ein englisches Gedicht vor und wir konnten uns ein englisches Weihnachtslied und ein Lied auf Twi, der 2. Amtssprache Ghanas, anhören. Besonders toll war es, die uns bekannten Gesichter wiederzusehen: Sandra und Mr. Oppong waren ebenfalls während der Übertragung anwesend. Herr Agyei war ebenfalls vertreten um uns bei evtl. Problemen zu unterstützen. 

Weihnachtsforum

Alle Jahre wieder hört man einmal in der Woche während der Adventszeit fröhliche Kinderstimmen Weihnachtslieder singen, denn die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen treffen sich im sogenannten "Forum". Hier singen wir Weihnachtslieder, Pastor Keitel erzählt den Kindern eine kurze Geschichte oder die Klassen nutzen diese Gelegenheit um Gedichte, Lieder, kleine Weihnachtsanspiele oder ähnliches vorzuführen. 

Besuch aus Ghana - Rückblick

Willkommensfeier

Zwei Wochen vergingen wie im Flug. Kaum waren unsere Besucher da, waren sie auch schon wieder weg. Doch uns bleiben tolle Erinnerungen und Eindrücke!

Nach einem 32-stündigen Flug und einer kurzen Ruhepause wurden am 4.9.2016 Mr. Ibrahim Oppong, Schulleiter der Joyful Learning School in Sunyani/Ghana, und Schülerin Sandra Lamiley von Herrn Wonszak und Frau Hinz durch die Schule geführt. Danach stellte Mr. Oppong sich und seine Schule dem Schulelternrat vor und so konnten alle unsere Gäste kennen lernen und einen Eindruck vom Alltag an der Joyful Learning School bekommen.

Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Wolfsburg

Nach der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Wolfsburg am 25.11.2016 durften wir - nachdem der Oberbürgermeister Mohrs seine Rede beendet hatte - unser Geübtes zum Besten geben. Gemeinsam starteten die 1. Klassen des Standorts Ehmen, die 4. Klassen beider Standorte und die 3. Klasse des Standorts Mörse mit der Schulhymne. Dies war eine Premiere, denn die Schulhymne wurde erst kürzlich von unserer Musiklehrerin Frau Nehlich komponiert und getextet. 

"Vorlesen ist eine wichtige Sache" - Bundesweiter Vorlesetag

Am 18.11.2016 durften wir im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages, einer Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung, die beiden VfL Spieler Julian Klamt (U23) und Murat Saglam (U19) bei uns am Standort Mörse begrüßen.

Nachdem alle Kinder in der Mensa Platz genommen hatten, stellte der Innenverteidiger der U23 Julian Klamt zunächst das Buch "Die drei ??? Kids - Bundesliag-Alarm" vor.

Förderverein beim Martinsumzug mit der Ludgerigemeinde

Martinsumzug 2016
Martinsumzug 2016

Auch dieses Jahr war der Förderverein mit einem Getränkestand beim St. Martinsumzug der Ludgerigemeinde vertreten. Der Erlös der gesamten Einnahmen (auch aus Waffelverkauf, HotDog etc.)  geht zu einem Drittel an den Förderverein, zu einem Drittel an die Kindergottesdienstarbeit der Ludgerikirche und zu einem Drittel als Spende an das Projekt Starthilfe.

Seiten